Big Blog

Menu Close

CFD Broker

Der CFD Broker Vergleich soll zur Wahl des passenden CFD-Brokers führen. Diese Broker bieten Differenzkontrakte zum Handel an (CFD = Contract for Difference). Diese gehören zu den derivativen Anlageinstrumenten des Finanzmarkets. Die Broker konstruieren sie auf viele verschiedene Basiswerte (Underlyings), die aus den Anlageklassen der Aktien und Aktienindizes, der Rohstoffe, Währungen und manchmal auch Anleihen oder Zinskontrakte stammen. Wer den besten CFD Broker sucht ist hier richtig. Wichtig zu wissen für die Anleger: Ein CFD Broker ist ein Market Maker, er stellt die CFDs bereit, verkauft sie an die Anleger und kauft sie von diesen wieder zurück. Zu diesem Zweck muss er fortlaufend Kurse stellen, die identisch mit den börslich festgestellten Kursen sein sollen. Absolute Deckungsgleichheit gibt es nicht, aber die Unterschiede sollten nur sehr minimal ausfallen. Gute CFD Broker ermöglichen den CFD Handel auf Anlagewerte aus der ganzen Welt, und das rund um die Uhr (außer am Wochenende).

eSports – Erklärung

Der Begriff E-Sport bezeichnet den sportlichen Wettkampf zwischen Menschen mit Hilfe von Computerspielen. In der Regel wird der Wettkampf mit Hilfe des Mehrspielermodus eines Computerspieles ausgetragen. Die Regeln des Wettkampfes werden durch die Software (Computerspiel) und externe Wettkampfbestimmungen, wie dem Reglement des Wettkampfveranstalters, vorgegeben. E-Sport wird sowohl auf Personal Computern als auch auf Spielkonsolen betrieben. Die Wettkampfteilnehmer werden E-Sportler genannt; pro Computerspiel kann es mehrere Disziplinen geben. Wer einen guten eSports Wettanbieter sucht. Die meisten Computerspiele werden entweder als Individualsport oder Mannschaftssport betrieben. Bei einzelnen Computerspielen gibt es sowohl auf Individual- als auch auf Mannschaftsebene Wettkämpfe.[1]

Neben der Beherrschung des eigentlichen Computerspiels benötigen die Spieler verschiedene motorische und geistige Fähigkeiten, um im Wettkampf erfolgreich zu sein. Motorisch sind für den Spieler vor allem Hand-Augen-Koordination, Reaktionsgeschwindigkeit und Durchhaltevermögen von Bedeutung. Räumliches Orientierungsvermögen, Spielübersicht, Spielverständnis, taktische Ausrichtung, vorausschauendes und laterales Denken zählen zu den geistigen Anforderungen.[2][3] E-Sport wird nur in wenigen Ländern (z. B. USA, Brasilien, China, Frankreich) von den etablierten Sportverbänden als Sportart anerkannt.[4][5] Der Deutsche Olympische Sportbund stuft E-Sport nicht als Sportart ein. Dennoch beherbergen zunehmend auch „traditionelle“ Sportvereine und -teams E-Sport-Abteilungen.[6]

© 2019 Big Blog. All rights reserved.

Theme by Anders Norén.